Florianimesse und Fahrzeugsegnung



Florianimesse und Fahrzeugsegnung

Im Rahmen der Florianimesse, abgehalten von Pater Godhalm und Pater Gottfried in Vertretung von Geistl. Rat MMag. Marek Duda, wurden am Sonntag, den 24. April 2022, die neu in den Dienst gestellten Fahrzeuge gesegnet. Nach der heiligen Messe mit einer amüsanten Predigt, für die Pater Godhalm tosenden Applaus erntete, folgte der Festakt, zu dem HBI Gerhard Schweiger nachstehende Ehrengäste aus Politik und Feuerwehr begrüßen konnte:

- in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: den Zweiten Präsidenten des NÖ Landtages – Karl Moser
- Landeshauptfrau-Stv. Franz Schnabl
- den Abgeordneten zum Europäischen Parlament – Mag. Dr. Günther Sidl
- Bezirkshauptmann Dr. Norbert Haselsteiner
- Frau Bürgermeister Gerlinde Schwarz
- Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Anton Jaunecker
- Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Rainer Rusa
- EBR Josef Hinterndorfer
- von der Polizeiinspektion Pöchlarn Bezirksinspektor Manfred Sochor
- Vizebürgermeister Josef Landstetter
- Gemeinderäte/innen aller Fraktionen
- Ehrenkommandanten EOBI Ernst Siebenhandl und EOBI Leopold Vogler sowie Ehrenverwalter EV Josef Kummer
- Kameraden der Partnerfeuerwehr Gramatneusiedl sowie Kameraden umliegender Feuerwehren

In seiner Rede erklärte Kommandant Gerhard Schweiger, dass es nach mehrjähriger Planung gelungen ist, dieses Feuerwehrfahrzeug für unser Einsatzgebiet so auszurüsten, dass es für Technische-, Brand-, Schadstoff-, Chemische-, Hochwasser- und Katastropheneinsätze ausgestattet ist. Weiters bedankte sich Gerhard Schweiger für die Spende eines gebrauchten Staplers, welcher von unseren Kamerad/innen für den Feuerwehrdienst umgebaut wurde. Beim Land Niederösterreich und bei der Gemeinde bedankte sich Schweiger für die finanzielle Unterstützung, sowie auch bei den Bürgerinnen und Bürgern die uns das ganze Jahr über mit ihren Spenden unterstützen.

Bürgermeisterin Gerlinde Schwarz wies darauf hin, dass durch steigende Anforderungen die Aufgaben der Feuerwehren immer komplexer werden. Die Bürgermeisterin sprach weiters über die Finanzierung, welche sich aus Fördermitteln vom Land NÖ und der Gemeinde zusammensetzen. Zusätzlich wurde vom Land NÖ die Mehrwertsteuer rückerstattet, der Restbetrag ist von der Feuerwehr selbst zu finanzieren.

BR Anton Jaunecker sprach über die Vergangenheit, vom mühsamen Weg der Gründung bis hin zur Feuerwehr mit dem momentan modernsten Fahrzeug in Niederösterreich. Jaunecker betonte die Wichtigkeit einer gut ausgebildeten Mannschaft, ohne die das bestausgestattete Fahrzeug wertlos ist.

Landeshauptfrau-Stv. Franz Schnabl machte in seiner Rede bewusst, wie einzigartig das ehrenamtliche Vereins- und Rettungswesen in Österreich funktioniert. Schnabl sagte auch, es liege im Bemühen der Politik, alles zur Verfügung zu stellen um perfekt zu werden.

Der zweite Präsident des NÖ Landtages Karl Moser erzählte in seiner Festrede über die Verbundenheit zum Ort Lehen aus früheren Zeiten. Karl Moser machte mit seinen Worten deutlich, dass „Feuerwehr“ nicht nur aus den Mitgliedern, sondern aus deren ganzen Familien besteht. Zum Abschluss überbrachte Moser Grußworte von Landeshauptfrau Mikl-Leitner und Landeshauptfrau-Stv. Landesrat Stephan Pernkopf und übergab unserem Kommandanten „Schaummittel“ für die Kamerad/innen in Form eines Biergutscheines.

In weiterer Folge wurden verschiedene Ehren- und Verdienstzeichen vergeben.
Das Ehrenzeichen für 50-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen vom Land NÖ erhielten:
- HFM Josef Kaufmann
- HFM Johann Reiter
- HFM Karl Tschabek

Das Ehrenzeichen für 60-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen vom Land NÖ erhielt:
- HFM Karl Aigner

Das Ehrenzeichen für 60-jährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrdienst vom NÖ Landesfeuerwehrverband erhielt:
- HFM Josef Preibisch

Das Verdienstzeichen 3. Klasse vom NÖ Landesfeuerwehrverband erhielten:
- SB Leopold Raidl
- LM Thomas Reingruber
- HFM Gerhard Schweiger jun.

Das Verdienstzeichen 2. Klasse vom NÖ Landesfeuerwehrverband erhielt:
- EV Josef Kummer

Der Höhepunkt des Festaktes war die Segnung der Fahrzeuge durch Pater Gottfried und Pater Godhalm. Als Fahrzeugpatinnen für das HLF2 konnten wir Regina Pemmer aus Lehen und Martina Grossinger aus Neuweinzierl gewinnen, die Patenschaft für den Stapler übernahm EV Josef Kummer.

Nach den Dankesworten durch den Kommandanten wurden überraschend Geschenke übergeben. GGR Karl Öckmayer (ÖVP) bemerkte, dass es im neuen Feuerwehrhaus noch keinen Hl. Florian gibt und überreichte unserem Kommandanten eine Statue. Auch unsere Partnerfeuerwehr überbrachte Geschenke. Zum Abschuss wurden wir von unseren Fahrzeugpatinnen mit zwei geweihten Schlüsselanhängern für die beiden Fahrzeuge überrascht.

Nach dem Ende des Festaktes folgte der Frühschoppen mit dem Musikverein Lehen, welcher auch die Florianimesse und den Festakt musikalisch umrahmt hatte.

zur Fotogalerie >>>

Bericht und Fotos: Johann Grünstäudl (SBÖA)

Zurück >>>